Jedes Pferd hat seinen ganz eigenen Charakter –

Wenn wir uns darauf einlassen, können wir viel von ihnen lernen…

Derzeit leben 14 Pferde bei uns im Herdenverband, vom 2-jährigen Jungpferd bis zum 19-jährigen, erfahrenen Reitpferd.
Unsere Pferde sind Andalusier, PRE’s und Lusitanos.

Jacky

Unser Geschäftsführer

Der beste Herdenchef, den man sich wünschen kann. Er führt seine Herde mit Ruhe und Gelassenheit, greift aber auch konsequent und bestimmt durch, wenn es nötig ist. Auf dem Reitplatz sieht er den Sinn noch nicht so ganz, dafür aber umso mehr im Gelände.

 

Lucero

Kein Pferd für Jedermann

Lucero ist ein Lusitano, durch und durch. Temperament und ein eigener Kopf gepaart mit Lebenserfahrung. Mit ihm kann man viel lernen, an seine Grenzen gehen und darüber hinaus wachsen. Er ist der Größte in unserer Herde.

 

Paloma

Die Lady

Ein Pferd für alle, die etwas mehr möchten. Fein, sensibel, eine absolute Lady, die aber auch so behandelt werden möchte. Alles Grobe und Hektische lehnt sie ab.

 

Taya

Der Kumpeltyp

Verlässlich, menschorientiert und immer gechillt. Beim Longieren zeigt sie ihre wunderschönen, raumgreifenden Gänge am besten. Am liebsten hat sie einen einfühlsamen Reiter, der nicht zu schwer ist.

 

Serafin und Chakiro

Unsere zwei Youngsters

Serafin ist die Liebe in Person. Einfach ein Schatz zum kuscheln und lieb haben.
Chakiro ist auch ein lieber, anhänglicher Kerl. Aber man spürt deutlich den Lusitano in ihm. Impulsiv, lebhaft und ein kleiner Draufgänger. Er will’s schon ganz genau wissen!

 

Buena

(von „Hierbabuena“, spanisch für Minze) – Jacky’s und Melina’s Nr.1

Nicht nur schön, sondern auch noch mega gescheit! Bodenarbeit und Zirkustricks sind ihre Leidenschaft. Wenn man Buena reitet, spürt man, dass sie wohl einige PS mehr hat, als andere Pferde. Ein richtiger Sportwagen. An Energie fehlt es ihr nie.

 

Bella

Klein aber oho!

Bella, die Schöne. Dieser Dame merkt man ihr Alter nicht an. Auf dem Reitplatz ist sie eine absolute Lebensversicherung. Im Gelände gibt sie gerne mal Gas!

 

Merlin

Fester Freund von Paloma

Bescheiden, unkompliziert und völlig mit sich im Reinen. Von seiner Lebenserfahrung kann man noch einiges lernen. Bei der Bodenarbeit zeigt er dem Lernenden genau, wo seine Stärken und Schwächen sind und verzeiht anfängliche Fehler.

 

Marisco

Ihn muss man einfach gern haben

Ein lieber, kleiner und neugieriger Wallach. Marisco – diesen Namensvorschlag bekam ich von einer Praktikantin mit folgender Begründung: „Marisco – das heißt „Muschel“ auf spanisch. Ich finde das passt, weil man die weiße Perle ja erst nach einer Weile entdeckt.“

 

Lacayo

Rest in peace

Diesen wunderschönen, 1,72 m großen Wallach durften wir leider nur 2 Monate genießen, bis der Pferdehimmel ihn zu sich holte. Er war der gutmütigste und liebste Kerl. Er war wie ein großer Onkel für Serafin und Chakiro und bildete mit ihnen und Honey eine kleine Familie.

 

Dulcinea

Verlässlichstes Guidepferd

… und Melina’s Herzenspferd. Dulcinea ist sensibler als man es ihr ansehen mag.
Sie ist ein sehr wichtiges Herdenmitglied und bildet mit Jacky, Buena und Lucero das Herzstück der Herde.

 

Princesa

Jacky’s Frau Nr. 2

Wer ihr die Zügel lang lässt und über einen guten Sitz verfügt, wird es sehr gut mit ihr haben. Und obwohl man es ihr nicht unbedingt ansieht, steckt ein sehr intelligenter Kopf in diesem Pferd.

 

Morena

Ein Pferd für alle Fälle!

Ob als Guidepferd oder in der Gruppe, auf sie ist Verlass. Unkompliziert und mit gesundem Vorwärtsdrang ausgestattet ist sie das Guidepferd von Thomas. Am liebsten würde sie den ganzen Ausritt lang galoppieren.

 

Honey

Ehemalige Zucht- und Rescuestute

Auf Abstand bedacht, möchte sie aber doch gerne dazugehören…
Hat man sie erst einmal eingefangen, so ist es eine Freude mit ihr Bodenarbeit zu machen. Es reichen die feinsten körpersprachlichen Signale um mit ihr zu kommunizieren.