Feedbacks unserer Praktikantinnen

Winter 2019

Die Andalucia Spirit Horse Ranch ist eine kleine, aber wunderschöne Pferderanch mitten in der Natur Andalusiens. Ich fühlte mich sofort willkommen und hatte mich schon nach ein paar Tagen sehr gut eingelebt. Die Pferde stehen in einem tollen Offenstall und haben viel Platz, sich zu bewegen. Ich fand es immer sehr interessant, zu beobachten, wie die Pferde sich im Herdenverband verhalten und miteinander gespielt haben. Mir wurde sehr schnell viel Vertrauen entgegengebracht und ich durfte sehr selbstständig mit den Pferden arbeiten und von ihnen lernen, was ich sehr geschätzt habe. Melina und Thomas waren immer offen für neue Anregungen und so entstand ein toller Austausch, der uns allen glaube ich viel geholfen hat. Besonders genossen habe ich auch die Ausritte an den Strand und in den Pinienwald. Die Landschaft ist einfach wunderschön und der schnelle Galopp am Strand wird mir sicher im Gedächtnis bleiben.
Auch die Abende in unserem kleinen, aber gemütlichen Praktikantenhaus wurden nie langweilig und wir haben immer viel gelacht. An unseren freien Tagen konnten wir ganz schnell mit dem Fahrrad an den Strand fahren und dort das schöne Wetter genießen.

Vielen Dank an Melina, Thomas, Christine, Lisa und Kati für diese unvergessliche Zeit!

Lucie

Winter 2019

Aus der kalten Schweiz direkt unter die warme Sonne Andalusiens. Hier riecht die Luft nach Abenteuer!
Wenn sie jetzt noch Zweifel haben, ob die Andalucia Spirit der Richtige Ort für ein Praktikum oder einen Ferienaufenthalt ist will ich ihnen etwas erzählen:
Kaum angekommen ist man schon mitten drin. Ich fühlte mich sofort zuhause. Durch die gastfreundliche Atmosphäre konnte ich mich bestens einleben. Direkt am ersten Tag durfte ich die Vielfalt der Andalucia Spirit kennenlernen.
Während der Praktikumszeit haust man im Praktikantenhaus, was eine menge Spass mit sich bringt. Da man die Zeit im Idealfall mit einer Gleichgesinnten durchlebt. Das Grundstück mit dem Gästehaus und dem Praktikantenhaus befindet sich in unmittelbarer Nähe der Pferde. Mitten in der Natur kann man sich vollkommen auf das Abenteuer einlassen und vergisst das alltägliche Leben. Ein weiterer Vorteil ist der nahegelegene Strand, an dem sich Sonnenanbeter wie ich es bin, vergnügen können.
Kommen wir aber nun zu den Hauptakteuren den Pferden: Allen 18 Pferden geht es zweifellos gut und sie dürfen ein glückliches Pferdeleben führen. Die Pferde sind in einem Offenstall untergebracht, dieser bietet ihnen diverse Freiheiten. Durch die artgerechte Haltung, sind die Pferde ausgeglichen und somit die besten Lehrmeister die man sich vorstellen kann. Auch der einfühlsame Umgang wirkt sich positiv auf die Pferde aus, die Pferde sind sehr fein im Umgang was für ein Touristenbetrieb nicht der Normalfall ist! Auch im Gelände sind sie absolut routiniert und sicher. Durch die vielen verschiedenen Charakteren konnte ich viel neues lernen.
Im Team mit Melina und Thomas zu arbeiten bereitete mir grosse Freude. Die beiden haben viel Erfahrung mit Pferden und orientieren sich an einem bewundernswerten Leitfaden. Ich durfte von ihnen viel profitieren. Das Vertrauen das sie uns schenkten von ihren Pferden zu lernen schätze ich sehr. Auch ausserhalb der Pferd habe ich die Zeit mit ihnen und Christine sehr genossen.
Wenn ich auf die Zeit zurückschaue überwältigen mich die wunderbaren Erlebnisse. Mein persönliches Highlight waren die wunderschönen Ausritte am Strand. Die Zeit voller Sonnenstrahlen und unvergesslicher Momente werde ich für immer in Erinnerung behalten.
Ich bedanke mich hiermit nochmal bei Melina, Thomas, Christine, Lucie, Kara, und den Pferden diese mir eine unvergessliche Zeit ermöglichten.
Liebe Grüsse aus der Schweiz

Lisa Maria

August 2019

An Melina, Thomas & Christine
Zu allererst möchte ich mich bei euch für die schöne Zeit bedanken. Ihr habt mich sehr herzlich aufgenommen und ich habe mich stets willkommen gefühlt. Ihr habt wirklich alles dafür getan, dass ich mich wohl fühle! Danke für eure Wertschätzung und das große Vertrauen bei der Arbeit mit euren Pferden!
In den 4 Wochen konnte ich viel von den unterschiedlichen Charakteren der Pferde lernen, die Arbeit mit euch war sehr angenehm, da über alles gemeinsam nachgedacht und gesprochen wurde. Ich durfte viel selbstständig arbeiten was auch mir wiederum viel Vertrauen gegeben hat. Die Pferde leben dort artgerecht und ausgeglichen, es wird sich stets um ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden bemüht. Zusammen hatten wir interessante Gespräche über das Wesen der Pferde, die anatomiegerechte und artgerechte Arbeit mit ihnen und ihre Gesunderhaltung.
Die Gegend ist wie das Ausreitgelände ein Traum. Melina und Thomas geben sich große Mühe eine verlässliche, ausgeglichene und lehrreiche Herde aufzubauen. Die Herde ist so vielfältig, dass für jeden das passende Pferd da ist. In Verbindung mit Christine, die die Gäste köstlich bekocht und eine schöne Wohnatmosphäre schafft, hat man die Möglichkeit einen rundum tollen Reit- und Pferdeurlaub zu erleben.
Als Praktikantin kommt man natürlich auch nicht zu kurz. Besonders gerne mochte ich den wöchentlichen Einkauf mit Christine. Es hatte jederzeit jeder ein offenes Ohr für mich, alles in allem war es eine lehrreiche und schöne (sonnige) Zeit bei euch!

Ich wünsche euch alles Gute bei der weiteren Ausbildung eurer Schätze und hoffe sehr auf ein Wiedersehen.

Antonia (25, aus Heidelberg)

Februar 2019

Danke, für die wundervolle Zeit bei euch! Ganz spontan durfte ich zu euch auf die Ranch kommen und wurde so herzlich empfangen! Ich habe vieles gelernt, ob beim Reiten oder in der Bodenarbeit. Besonders beeindruckt hat mich die Harmonie der Herde, genauso wie die Ausgeglichenheit, Freude und Motivation jedes einzelnen Pferdes. Darin spiegelt sich eure wunderbare Arbeit mit den Pferden wieder. Die Krönung des Ganzen waren die Ausritte durch den wunderschönen Naturpark und das fantastische Essen! Ich komme auf jeden Fall wieder!
Danke

Maj

Juli 2018 – August 2019

Nach meinem Abitur beschloss Ich meinen langersehnten Auslandsaufenthalt auf der Andalucia Spirit Horse Ranch an der wunderschönen Costa de la Luz zu verbringen. Von der ersten Woche an war mir bewusst, dass dies eines der schönsten und lehrreichsten Jahre meines Lebens sein wird. Richtig, Ich durfte Melina, Thomas, Christine und ihre Vierbeiner fast 13 Monate lang begleiten.

Durch diese lange Zeit habe Ich mich nicht nur bezüglich meiner Reitkenntnisse wahnsinnig verbessert, sondern konnte auch in vielen anderen Bereichen über mich hinauswachsen. Große Verbesserung meines Sitzes, feine Bodenarbeit im Picadero, korrektes Longieren, Einsatz von Körpersprache und Gedanken, Anatomie und Equipmentkunde, natürliches Herdenverhalten, Verwendung von unterschiedlichen gebisslosen Zäumungen, Verantwortung übernehmen sowie an meine körperlichen Grenzen zu gehen, sind nur ein Teil der Dinge die Ich während meines Praktikums lernen konnte.

Die Pferde leben auf einem traumhaften Gelände in einer großen Herde, in der sie alle ihre natürlichen Bedürfnisse ausleben können. Jedes Pferd hat seinen ganz besonderen Charakter, welcher individuell geschätzt und gefördert wird. Auf hochwertiges, passendes und für das jeweilige Pferd adäquate Equipment wird sehr viel Wert gelegt. Man bekommt sofort zu spüren, dass die Pferde keinesfalls Sportgeräte wie es im Pferdetourismus leider meist üblich ist sind, sondern Freund und Familie und genauso geliebt und behandelt werde.

Ebenfalls unbedingt erwähnenswert ist die unglaubliche kulinarische Vielfalt von Christines tollem Essen, welches Ich während meines Aufenthaltes täglich geniessen durfte sowie das Wissen über vegane, rohköstliche Ernährung, das sie mir näher bringen konnte. Außerdem liebte Ich den regen, informativen Austausch über alle möglichen pferdigen Themen bei den gemeinsamen Malzeiten.

Vielen Dank an Melina und Thomas für all das Wissen, die Erfahrungen, die Zeit, die Geduld, die lehrreichen Unterrichtseinheiten, die unvergesslichen Ausritte, das Vertrauen in mich, die spannenden Gespräche, die tollen Shootings, die vielen Freiheiten sowie alle lustigen Unternehmungen ausserhalb der Ranch. Vielen Dank Christine, für das unglaublich leckere Essen, dein offenes Ohr und deinen spannenden Input zu gesunder Ernährung.
Vielen Dank an die anderen lieben Praktikantinnen die mich in meiner Zeit begleitet haben und in denen Ich wirklich gute Freundinnen gefunden habe. Und selbstverständlichen ein riesiges Dankeschön an jeden einzelnen Vierbeiner, die so große Lehrmeister waren, so geduldig mit mir waren und mir so viele kostbare, unvergessliche Stunden geschenkt haben. Meine Gedanken schweifen oft zu meinen beiden Herzensmädchen Princesa und Candela, die von Melina und Thomas hoffentlich immer ganz lieb von mir gedrückt werden!

Es fällt mir schwer passende Worte für dieses unvergessliche Jahr zu finden, an das Ich so oft zurück denke. Ich wünsche allen von Herzen alles Gute und hoffe auf ein baldiges Wiedersehen!

Emma (21, Berlin)

Winter 2018

Die Andalucia Spirit – Horse Ranch ist ein Traum für alle Pferdeliebhaber! Der natürliche und freie Umgang mit den Pferden und die Philosophie, die dahintersteckt, macht aus jedem Reiter einen wahren Pferdemenschen. Nicht nur MOTIVATION, sondern auch SPASS, KOMMUNIKATION und FREIHEIT werden hier ganz großgeschrieben!
Neben den zahlreichen traumhaften Strandritten gehörten auch die Boden- und Freiarbeitsstunden zu meinen absoluten Highlights. Die richtige Verwendung von Energie und Körpersprache baut eine wahre Verbundenheit mit dem Pferd auf und stärkt das gegenseitige Vertrauen.
Vielen Dank an Melina, die mir außerordentlich viel gelernt und gezeigt hat, was es heißt, mehr als ein Reiter zu sein!
Vielen Dank an Thomas für deine hilfreichen Tipps und Tricks!
Vielen Dank an Christine für das allzeit leckere Essen!
Vielen Dank an Emma, in der ich eine meiner besten Freundinnen gefunden habe!
Und natürlich ein großes Dankeschön an die 14 wunderbaren Pferde, dich ich wirklich liebgewonnen habe und auch schon sehr vermisse!
Gerne komme ich wieder und freue mich darauf euch alle wiederzusehen!

Simone

August 2017

Ein paar kleine Infos über mich: mein Name ist Nadine Pichler, ich komme aus Salzburg und bin klassische Englisch Spring- und Dressurreiterin. Da ich mich für ein Auslandspraktikum entschieden hatte, habe ich mich für die Sommerferien 2017 über Reiten-weltweit bei einer Bekannten beworben. Diese war aber momentan sehr im Stress und somit leitete sie mich an Christine und Melina Lohner weiter. Ich hatte nicht gewusst, was mich dort nun erwarten würde und vor Andalusien habe ich mir schon zahlreiche Gedanken gemacht, beispielsweise wie die Pferde dort sein werden, welche Aufgaben mich erwarten würden und wie mein Tagesablauf dort aussehen wird. Da sich diese Fragen sicherlich mehrere angehende Praktikanten stellen, werde ich nun ein paar Ausschnitte von meinem Praktikum erläutern.

Dort angekommen wurde ich bereits herzlichst von Beiden empfangen und mir wurde gleich mein Zimmer und mein eigenes Bad gezeigt. Ich war begeistert von der Bleibe und auch erstmals in Andalusien zu sein und fühlte mich auf Anhieb dort zuhause. Als ich hörte, dass die Beiden auch Vegetarier/ Veganer sind, war ich wirklich sehr erleichtert, da es wenige spanische Familien gibt die auf Fleisch verzichten (das Essen war jeden Tag wirklich sehr lecker, großes Lob an Christine!). Wir besuchten am gleichen Tag noch die Pferde und ich war sofort positiv überrascht. Die ganze Herde begrüßte mich gleich und ich fühlte mich sofort integriert. Alle Pferde haben eine offene, aufmerksame und neugierige Art (inklusive der 2 Fohlen). Melina kümmert sich wirklich liebevoll und zuverlässig um die Pferde und somit geht es ihnen dementsprechend sehr gut. Die Pferde werden täglich 2x mit Heu gefüttert und sie bekamen zu dem Zeitpunkt auch ein Zusatzfutter. Es machte außerdem wirklich Spaß mit ihnen zu arbeiten, da jedes Pferd einfach durch seinen Charakter überzeugt. Melina hat diverse Seminare, Kurse, etc. absolviert und hat dementsprechend viel Wissen, das sie aber auch gerne teilt. Ich habe wirklich viel von ihr gelernt, besonders Dinge, die der englisch Reiter oftmals falsch macht oder gar nicht weiß (richtig Longieren, Bodenarbeit, Meridian Massage, …). Mit Melina macht das Zusammenarbeiten einfach Spaß, da sie immer ein offenes Ohr für Fragen, Wünsche, Vorschläge hat und sie außerdem eine so positive Energie verströmt und diese sich auch unter den Pferden bemerkbar macht.Und nun zum Reiten: Des Öfteren sind wir Ausreiten gegangen das sich der Naturpark nebenbei einfach perfekt anbietet und es dort traumhaft schöne Locations gibt inklusive Blick aufs Meer. Für geübte Reiter dürften die hügeligen Untergründe und die zahlreichen Hindernisse (Bäume, Sträucher, …) keine Probleme darstellen. Die Ausreitstrecken wurden in allen drei Gangarten bewältigt (jedes Pferd hat angenehme Gangarten und sie sind alle sehr trittsicher, da sie das Gelände einfach gewöhnt sind). Neu für mich war, dass fast alle Pferde Barhuf laufen und Melina sie alle gebisslos reitet sowie am langen Zügel. Sie hat mich auch von dieser Reitweise sehr überzeugt. Da alle Pferde momentan noch im Ausbildungsstand sind (jedoch alle sehr brav) ist es von Vorteil, wenn man ein wirklich guter/ sicherer Reiter ist (unabhängiger Sitz, ruhiges Reiterbein, sowie feine Reiterhände). Auch das Abmisten, Füttern und die tägliche Pferdepflege gehörte zu meinem Aufgabengebiet. Bei Melina und Christine herrscht eine angenehm-lockere und gemütliche Atmosphäre und somit blieben mir die lustigen Abende besonders in Erinnerung.

Insgesamt hat mir das Praktikum sehr, sehr gut gefallen, ich habe viel gelernt und ich bin nach wie vor noch hoch begeistert. Ich werde sie auf jeden Fall wieder besuchen, da die Beiden mir sehr ans Herz gewachsen sind und ich mich in das Land sowie in die Pferde verliebt habe.

Nadine Pichler